Untreue und Unterschlagung

Gibt es in Ihrem Unternehmen einen Anfangsverdacht für Unterschlagungshandlungen oder Untreue?
Sind Sie bei der Betriebsprüfung auf Inventurdifferenzen und Umsatzverluste gestoßen?
Dann sollten Sie schnell eingreifen, um größere Schäden zu verhindern.

In den letzten Jahren ist in deutschen Unternehmen ein kontinuierlicher Anstieg von Vertrauensschäden zu verzeichnen. Somit gehören Veruntreuung und Unterschlagung durch Mitarbeiter immer häufiger zum betrieblichen Alltag. Die Größe des Unternehmens spielt dabei keine Rolle. Denn auch die Überprüfungsmechanismen in großen Konzernen bieten oft keine absolute Sicherheit. In kleinen und mittelständischen Unternehmen fehlen dagegen häufig fest verankerte Kontrollstrukturen.

Wer sind die Täter?

In den letzten Jahren ist die Loyalität der Mitarbeiter gegenüber Ihren Arbeitgebern gesunken. Die Gründe hierfür sind die verschärften Arbeitsbedingungen und die Angst um den Verlust des Arbeitsplatzes, welches zur erhöhter Unzufriedenheit und Rachegelüste führen kann. Hierbei nutzen die Täter meist Schwachstellen in der Sicherheitsstruktur des Unternehmens, um ihren kriminellen Machenschaften ungestört nachgehen zu können.

Maßnahmen

Wir verfügen über eine hohe Erfolgsquote bei der Aufklärung in Fällen von Unterschlagung und Untreue. Bei einem konkreten Verdacht, hat sich zur Täterüberführung neben der Ermittlung und Observation auch die Einschleusung eines verdeckt arbeitenden Ermittlers als effektiv erwiesen. Bei Notwendigkeit einer Videoüberwachung, stehen wir Ihnen ferner, im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten, mit dem Einsatz neuester Technik zur Verfügung. Nur so sind wir in der Lage, gerichtsverwertbare Beweise zu sichern.

Vertrauen Sie auf unsere langjährigen Erfahrungen und vereinbaren mit uns bei Verdacht auf Unterschlagungs- und Untreuedelikten einen unverbindlichen Beratungstermin oder schreiben uns eine E-Mail.

Wir stehen Ihnen jederzeit 7 Tage/24 Stunden
unter der Ruf-Nummer 0221/9259240 zur Verfügung.