Tatort Arbeitsplatz

Diebstähle verursachen Millionenschäden

Diebstahl in Unternehmen ist längst keine Seltenheit mehr und nimmt stetig zu. Nicht nur betriebsfremde, sondern insbesondere betriebseigene Mitarbeiter stellen ein nicht kalkulierbares Risiko dar. Durch den Verlust von Materialien, kann der Betriebsablauf wirkungsvoll gestört werden und es entsteht dem Unternehmen, durch die notwendige Neuanschaffung, ein wirtschaftlicher Schaden.  Ferner können Fehlbestände im Lager oder bei Werkzeugen zu negativen Konsequenzen im Betrieb führen, z.B. Bandstillstand, Produktionsausfall, Kundenärger. Eine weitere Konsequenz stellt das zunehmende Misstrauen im Unternehmen dar, welches auf lange Sicht gesehen zum drastischen Abfall des Betriebsklimas führen kann.

Typische Anzeichen von Diebstahl in Unternehmen:

Typische Anzeichen von auffälligen Verhaltensmustern
bei verdächtigen Mitarbeitern:

  • Warendifferenz
  • Fehlbestand auf dem Lagerplatz
  • Inventurdifferenz
  • Datendiebstahl
  • Arbeitsgewohnheiten ändern sich
  • Verbringen  einen großen Teil am Arbeitsplatz (stehen  evtl. mit externen Komplizen, wie z. B. Lieferanten in geschäftlicher Beziehung, pflegen Kontakt oft zu den üblichen Geschäftszeiten)
  • Bauen Machtposition auf
  • Alleinige Zuständigkeit
  • Gewähren keinen Einblick
  • Nehmen oft nur Kurzurlaube
  • Sorgen für schlecht kontrollierbares Arbeitsfeld
  • Schaffung von Unordnung am Arbeitsplatz, Begründung Arbeitsüberlastung

Sollten einige dieser Unregelmäßigkeiten
in Ihrem Unternehmen auftreten, handeln Sie schnell!

Verschaffen Sie sich einen ersten Überblick über unsere Leistungen und
vereinbaren Sie mit uns ein erstes kostenloses Beratungsgespräch.

Welche Gründe haben die Täter?

Die Gründe für einen Diebstahl können verschiedene Ursachen haben:

  • Schlechtes Arbeitsklima
  • Angst vor Veränderung und Umstrukturierung
  • Aufwendiger Lebensstil
  • Finanzielle und sonstige Probleme
  • Neid, Hass, Vergeltung

Wo finden Diebstähle statt?

Ein Diebstahl findet vor allem im Lager, den Werkshallen, Büroräumen und Arbeitsräumen statt. Des Weiteren haben wir die Erfahrung gemacht, dass insbesondere die Logistik, Schrotthändler, Recyclingfirmen, Transportunternehmen und Produktionsfirmen von Diebstählen betroffen sind.

Wer sind die Täter?

Nicht nur betriebsfremde, sondern oft mit Vertrauen ausgestattete Mitarbeiter.

Was wird gestohlen?

Alles was schnell einen Abnehmer findet, sollte aus Sicht des Unternehmens einer hohen Gefährdungsklasse zugeordnet werden. Über die Jahre hinweg haben wir die Erfahrung gemacht, dass insbesondere wertvolle Gegenstände mit hohem Nutzwert gestohlen werden. Zu diesen Gegenständen gehören die Betriebsausstattung, Metalle, Kupfer, Nickel, Schrott, Brennstoffe, Paletten, Werkzeuge und Materialien.

Welche Umstände verleiten Täter zum Diebstahl im Unternehmen?

Es gibt eine Vielzahl von Gelegenheiten, die Mitarbeiter nutzen:

  • Gut gefüllte große, unübersichtliche Lagerhallen
  • Unzureichend kontrollierte Wareneingänge und –ausgänge
  • Unzureichendes internes Kontrollsystem
  • Undichte/unübersichtliche Schnittstellen zwischen interner und externer Logistik
  • Lässigkeit in der Retouren Abwicklung
  • Organisationsschwächen im Logistikablauf
  • Große Mengen von Gütern liegen frei zugänglich herum

Der Täter fühlt sich hierbei sicher, da er die Unwissenheit der Unternehmer und Lücken im System gezielt ausnutzt. Womöglich erwartet er aufgrund langjähriger Tatausübung keine Aufdeckung der Tat.

Sie haben den Verdacht, dass in Ihrem Unternehmen Diebstähle durchgeführt werden? Treten Sie schnellstens mit uns in Kontakt.

Sie erreichen uns jederzeit 7 Tage/24 Stunden unter der Nummer unserer Einsatzzentrale in Köln 0221/9259240.